Aktuelles

FIP ist heilbar!
Die wichtigste Information vorab: Ja, es ist wahr, FIP ist nicht mehr länger ein Todesurteil, denn nun ist die feline infektiöse Peritonitis endlich heilbar ! Die Feline Infektiöse Peritonitis (FIP), die im deutschen Sprachgebrauch als ansteckende Bauchfellentzündung bezeichnet wird, ist eine virale Infektionskrankheit bei Katzen, die heutzutage als die bedeutendste infektiöse Todesursache bei der Katze anzusehen ist. Am häufigsten erkranken junge Katzen im Alter zwischen sechs Monaten und zwei Jahren oder ältere Tiere ab 14 Jahren. Erkrankte Katzen können mit dem Virostatikum GS-441524 behandelt und geheilt werden. Es erfolgt hier nicht nur eine palliative Behandlung, sondern die Katzen sind danach geheilt und FIP-frei. Für weitere Informationen oder Hilfe gehen Sie bitte direkt auf die Seite von: https://gemeinsamgegenfip.jimdofree.com/

Achtung aus Aktuellen Anlass:

Es gibt wie in jedem Jahr zurzeit, für die Osterbäckerei wieder Xylit oder auch Birkenzucker in den Supermärkten im Angebot …… Xyilt oder auch Birkenzucker ist für Hunde tödlich !!!!

Es gibt kaum eine Möglichkeit zur Behandlung. Die Besitzer geben ein Plätzchen, womöglich selbstgebacken, der Hund wird schwer krank und Stirbt.

Bitte gebt das an befreundete Hundebesitzer weiter und teilt diesen Aufruf großflächig, denn leider wissen das viel zu wenige Menschen, dieses Unwissen hat schon vielen Hunden das Leben gekostet.


Erst, wenn Weihnachten im Herzen ist,
liegt Weihnachten auch in der Luft.
(W.Turner Ellis)

Liebe Adoptanten, Hunde- und Katzeneltern,

wie in den Vorjahren bitten wir auch dieses Jahr wieder im Namen unserer Tiere in den privaten Pflegeplätzen und in unseren Tierheimen um finanzielle Unterstützung.

-weiterlesen-


Osteuropa –die Kälte kommt

Die Strassen Timisoaras sind ein hartes Pflaster für die dort lebenden Hunde. Besonders heimat- und herrenlose Tiere haben es schwer, sich gegen die Widrigkeiten vor Ort zur Wehr zu setzen. Ganz besonderes schlimm werden die kommenden Monate. Der Winter steht vor der Tür und mit den sinkenden Temperaturen steigt der Energiebedarf der Tiere.
Die Tierschützer bitten um Hilfe!
Gemeinsam mit Gooding “Feed a Dog”und sammeln wir Futter für die notleidenden Hunde in Rumänien. Damit unser Verein vor Ort “Angels4Animals” seine Schützlinge durch den Winter bekommt, müssen jetzt die Futterlager gefüllt werden. Kannst Du helfen und diesen Hilferuf mit gefüllten Näpfen unterstützen?
Wir machen weiter!

– weiterlesen und Bilder-