Rosso

Rosso

Rosso und seine Schwester Luna wurden von Doris Scherrer vor nicht allzu langer Zeit, in der Nähe einer Futterstelle im Wald gefunden. Luna sass hoch oben in einem Baum und miaute jämmerlich. Nach längerem Zureden getraute sie sich Meter für Meter herunter und Doris konnte sie ins Auto packen. Ein Mann, den sie um Hilfe bat die Hunde abzulenken, sagte ihr, er hätte noch eine weitere, rot-weisse Katze wegrennen sehen. Zwei Tage später fand sie Rosso an einem anderen Futterplatz ganz in der Nähe. Da sie noch alle Wald-Futterplätze abfahren musste, packte sie ein Tuch auf das Futterhäuschen, liess Futter darin und sagte Rosso, dass sie ihn in ca. 1,5 Stunden abholen würde. Er solle nur ja nicht weglaufen. Und tatsächlich sass er immer noch dort, als Doris zurück kam. Beide Katzen sind zwischenzeitlich geimpft und kastriert und leben nun bei Doris.

Paten: